Hidden Hunger – Hunger mit vollem Bauch

Hidden Hunger, der versteckte Hunger den Du nicht spürst! Warum der Mangel an Mikronährstoffen zur Zivilisationskrankheit wurde und was Du dagegen tun kannst erklärt Euch unsere Ernährungswissenschaftlerin Holly Wilkinson, Regional Nutrition Managerin Holmes Place.

Seht euch um: Zur Rechten die Würstelbude, zur Linken die Backstube und gegenüber vom Büro die Fast Food Filiale: Was für eine Welt! Soweit das Auge reicht die volle Auswahl, um den kleinen oder großen Hunger jederzeit und überall zu stillen. Während wir uns Sorgen um die enge Hosen machen hungert unser Körper, denn ihm fehlen essentielle Mikronährstoffe.

Früher nur ein prominentes Problem in Entwicklungsländern, heute leider auch in der wohlhabenderen Welt ein ernstzunehmendes Problem und Risiko:

Hidden Hunger

Wovon sprechen wir hier? Laut der WHO wird „Hidden Hunger“ als Mangel an Mikronährstoffen bezeichnet, also dem Mangel an energiefreien essentiellen Vitaminen und Mineralien. Hidden Hunger entsteht wenn die Qualität der Nahrung den menschlichen Bedarf nach Vitaminen und Mineralien nicht erfüllt und so nicht die Entwicklung, Wachstum und Regeneration fördern kann.

Wie kann das ein Thema unserer Gesellschaft sein? Man denke an die Ernährungsgewohnheiten des beschäftigten, modernen Menschen (grob verallgemeinert): Ein Karamell-Macchiato  zum Frühstück von Starbucks, eine Wurstsemmel zwischen zwei Terminen, der Kuchen zum  Nachmittagskaffee und Abends dann noch lieber Essen bestellen oder ein Fertiggericht ins Rohr schieben, weil der Tag doch so anstrengend war… na das klingt doch nach einer ordentlichen Vitamin-Versorgung! Sicher ist dies nicht für jeden Menschen gültig aber ein Szenario, welches ich als Ernährungsberaterin immer wieder beobachten muss. Abgesehen davon sprechen die steigenden Zahlen an Übergewicht in Mitteleuropa, Großbritannien und der USA für sich!

Gründe für Fehlernährung sind vielfältig: Finanzielle Benachteiligung, Unwissen, Stress, Gewohnheit oder auch Desinteresse an einer gesunden Ernährung.

Ist jeder Nährstoffmangel gleich?

Diesen Zustand des Mikronährstoffmangels darf man nicht mit einem Makronährstoffmangel verwechseln: Makronährstoffe wie Protein, Fett und Kohlenhydrate liefern Energie (Kalorien). Ein Mangel dieser Art ist leicht zu erkennen bzw. zu spüren: Starker Hunger. Dauerhaft führt das natürlich ebenso zu einer gesamten Unterversorgung von Nährstoffen und Gewichtsverlust.

Den körperlich akuten Makronährstoffmangel spürt man. Hidden Hunger spürt man nicht. Und genau das ist die Gefahr.

Was bedeutet nun dieser Zustand für das Leben und die Lebensqualität? Die Symptome & (zu) späten Folgen von Hidden Hunger sind natürlich abhängig von den fehlenden Nährstoffen und von der Personengruppe.

Folgendes steht aber fest: Im dramatischsten Fall führt es zu Entwicklungsstörungen, Immunschwäche und Infekt-Anfälligkeit aber auch eine unzureichende Regenerationsfähigkeit des Körpers. Und das zieht sich durch: Auch die Haut, das Haar, die Nägel und das Verdauungssystem ist betroffen. Und damit sollen wir Leistung bringen? Wohl eher nicht...

Was heißt das für Deinen Lebensstil und gibt es Maßnahmen?

In erster Linie heißt es auf einen ausgewogenen Lebensstil und eine abwechslungsreiche, frische Ernährung zu achten. Klar gönnt man sich die ein- oder anderen kulinarischen Ausrutscher, die Menge macht das Gift. Gerade wenn man jung ist ignoriert man das Risiko sich nicht aliquot zu ernähren, denn die Folgen spürt man nicht sofort.

Genau hier muss man jedoch ansetzen, wenn man sich viele, erfolgreiche und leistungsfähige Jahr mit viel Vitalität und Beschwerdefreiheit wünscht. Von nichts kommt nichts gilt auch für den Lebensstil!

Wer sich nicht 100% auskennt oder sich nicht sicher ist, was für einen individuell zutrifft, kann sich natürlich an Experten richten und aber auch nährstoffreiche Supplemente zur normalen täglichen Ernährung in Erwägung ziehen (Achtung Supplemente sind kein Nahrungsersatz, aber diesem Thema werden wir uns bald gesondert widmen).

DR.OWL macht einiges richtiger als andere!

Deshalb gefällt mir der Ansatz von Dr.Owl so gut. Erfahrung, Wissenschaft und Innovation hat sich zusammengeschlossen um mit wenig Aufwand die körpereigenen Reserven aufzufüllen. Ganz ohne chemischen Müll und unnötigem Zucker.

Der Nährstoffkomplex aus 15 wichtigen und essentiellen Mikronährstoffen und Antioxidantien fördert einerseits die Zell-Regeneration (pro Sekunde bildet der Körper 50 Millionen neue Zellen!!) er trägt auch zur geistigen Leistungsfähigkeit bei. Clean Body & Clean Mind eben!

Also: Ernähre und versorge Dich intelligent. Dein Körper hat das verdient.

Quellangaben

Über die Autorin

Holly Wilkinson BSc, Nutrition Manager bei Holmes Place Wien

Hallo! Mein Name ist Holly Wilkinson und ich bin Ernährungswissenschaftlerin.

Ich habe mein Studium der Ernährungswissenschaften mit Schwerpunkt Epigenetik abgeschlossen, bin lizensierte Metabolic Balance Beraterin und bilde mich laufend als Fitnesstrainerin weiter.

Seit über zwei Jahren berate ich im Holmes Place Hütteldorf Menschen aller Altersgruppen zu unterschiedlichsten ernährungswissenschaftlichen Themen. Im Jänner 2016 habe ich darüber hinaus die Position des Regional Nutrition Manager & Support bei Holmes Place Wien GmbH übernommen.

DR.OWL REGENERAID habe ich im Zuge einer Produktvorstellung im Holmes Place kennengelernt und war sofort begeistert. Als Georg Haschke mich gebeten hat, als Gastbloggerin zu schreiben musste ich nicht lange überlegen, denn erstens schreibe ich leidenschaftlich gerne und zweitens ist es mir ein persönliches Anliegen, mein Wissen über Ernährung an so viele Menschen wie möglich weiterzugeben. 

Ich hoffe ihr mögt meine Beiträge und ich kann damit meinen kleinen Teil zu Euren Wohlbefinden beitragen. Über Feedback würde ich mich ganz besonders freuen!